Petrischule Höxter
Foto der Petrischule

Hinweis: Mit einem Klick ins Schuldach gelangt man immer zurück zur Startseite

SOMMERFERIEN!!!

Schon seit einigen Tagen ist die Vorfreude auf diese fantastische Zeit deutlich in der Schule zu spüren. Viele Klassen machten gemeinsam einen Ausflug, wie etwa der 1. Jahrgang, der sich „Peter Pan“ auf der Freilichtbühne Bökendorf ansah (Klasse 1b). Die Klasse 1b verbrachte auch einen Vormittag am Godelheimer See. Die Klassen 2a, 2c und 2d besuchten den Spielplatz in der Lehmbreite und im 4. Jahrgang ging es auf Abschlussfahrt zum Tierpark Sababurg (Klasse 4a).

In diesem Jahr konnten wir auch endlich wieder zum Abschied für all unsere Viertklässler Spalier stehen. Es war ein langer Weg quer über den Schulhof, den sie zum Ende ihrer Grundschulzeit noch einmal nehmen mussten, um am Schultor in eine neue spannende Zeit an einer neuen Schule entlassen zu werden (Fotos).

Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien tolle Sommerferien und freuen uns auf ein Wiedersehen im August. Unseren Viertklässern drücken wir fest die Daumen für eine glückliche Zeit und ganz viel Erfolg an den weiterführenden Schulen.

 

JeKits – ein Abschlusskonzert im 2. Jahrgang

Nachdem unser 2. Jahrgang ein Jahr lang am Bildungsprogramm "JeKits - jedem Kind ein Instrument, Tanzen, Singen" teilgenommen hat, gaben einige Zweitklässler am Montagnachmittag unter der Leitung von Frau Broer ein knapp einstündiges Abschlusskonzert vor ihren Familien.

Zuerst trug der Chor in verschiedenen Sprachen "Bruder Jakob" vor und sang dieses Lied mit Unterstützung der Eltern im Kanon. Anschließend ging die musikalische Reise nach Afrika mit den Liedern "Afrika… war ich schon mal da" und dem Bewegungslied "Simama Ka". Pia, Lisa und Leni beeindruckten auf der Blockflöte mit dem "Lied der Pfeifen", gefolgt von Josefines Solostück auf der Blockflöte. Johanna und Frau Broer spielten auf der Querflöte ein Duo für zwei Flöten vor. Zum Abschluss sang noch einmal der Chor den "Seeschlangensong" und das Lied "Geister im Saal".

Für die Kinder war es ein spannender Nachmittag, der ihnen sichtlich Spaß bereitet hat und mit großem Applaus der Eltern belohnt wurde (Fotos 2a, 2c).

 

Fußball Kreismeisterschaften 2022

Nach zwei Jahren Coronapause war es am 9. Juni endlich wieder so weit. Zwei Mannschaften der Petrischule machten sich, begleitet von Herrn Hamm und Herrn Barkhausen, auf den Weg zu den Kreismeisterschaften nach Brakel.
Während das „jüngere“ Team in der Gruppenphase zunächst auf Brakel 1, Bad Driburg 2 und Warburg traf, musste unsere zweite Mannschaft in der älteren Wettkampfklasse gegen Beverungen, Hembsen, Peckelsheim, Albaxen und Nieheim antreten. Beide Teams spielten dabei eine richtig gute Gruppenphase und konnten viele Spiele für sich entscheiden. Am Ende schaffte es dann unsere jüngere Mannschaft sogar ins Halbfinale, wo die Schule aus Brakel besiegt wurde. Im Finale gegen Bad Driburg war es dann richtig spannend. In der allerletzten Minute gelang der Siegtreffer zum 2:1 und der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Nach langer Pause war es wieder ein echt schöner Fußballtag, der allen viel Spaß gemacht hat und sogar mit dem Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse A gekrönt wurde (Fotos).

 

Bundesjugendspiele neu aufgelegt

Nach Jahrzehnten mit Wettkämpfen in den altbekannten Disziplinen 50-Meter-Lauf, Weitwurf und Weitsprung war es an der Zeit, die Bundesjugendspiele einer modernisierten Runderneuerung zu unterziehen. Dank des großen Engagements unserer Kollegin Petra Hamel mit Hilfe von Verena Gonzaga und Linda Weber starteten die Kinder in diesem Jahr in neuen Disziplinen. Zunächst gab es aber ein gemeinsames Aufwärmen, das mit dem lauten "Ich geb' Gas, ich will Spaß" auf die Spiele einstimmte. Anschließend begann das Kräftemessen in einem "Wurf in ein Fenster", dem Schlagwurf, Medizinball-Stoß, einem Hindernissprint, dem Wendesprint oder einem Transportlauf. Bei dem drehten alle Athleten 7 Minuten lang ihre Runden und sammelten jede Runde einen Pappdeckel ein. Natürlich wurde auch immer mal wieder eine Erholungspause eingelegt. Zum Schluss tanzten und trommelten die AGs aus dem Ganztag, bevor der sportliche Vormittag zu Ende ging (Fotos). Ein ganz herzliches Dankeschön auch an alle helfenden Eltern, die eine Riegenleitung übernommen haben!

 

Spiele- und Begegnungsnachmittag 2022

Nach langen 3 Jahren Pause fand er nun endlich wieder statt, unser Spiele- und Begegnungsnachmittag. Nach vielen warmen Wochen sollte es allerdings ausgerechnet an diesem Tag heftig gewittern und stürmen. Kurzfristig wurde das Fest um eine Stunde gekürzt, sodass es dann tatsächlich mit einem gefahrlosen, trockenen Heimweg klappte.

Zur Eröffnung trommelte zunächst die Trommel-AG unter Leitung von Tanja Pamme. Anschließend begrüßten Verena Gonzaga und Gabi Schubring die zahlreichen Besucher. Danach wurden die Zuschauer durch die Tanz- und die Zumba-AG der OGS unterhalten. Während in der neuen Mensa ein Konzert der JeKits und der Streichergruppe der Musikschule stattfand, hatten die Kinder auf dem ganzen Schulgelände großen Spaß an den vielen Spielstationen (Fotos). Mit Begeisterung wurde auf Erbsen gehauen, nach Enten geangelt, auf Tore mit Tempo geschossen, gekegelt und der eine oder andere Geschicklichkeitsparcour bewältigt. In einigen Klassenräumen durften Instrumente der Musikschule ausprobiert werden und durch unseren neu gestalteten Ganztagsbereich fanden zwei Führungen statt.

Ganz herzlichen Dank an alle Eltern für ihren Einsatz an den Spielestationen und für ihre großzügigen Kuchenspenden. Auch der Bäckerei Engel danken wir für die Spende des Waffelteigs, dessen Erlös dem Verein "Save the children" und dem "PETRI e.V." zugute kommen wird. Es war ein fantastischer, wenn auch kurzer Nachmittag, den wir in vollen Zügen genossen haben und den wir hoffentlich im nächsten Jahr wieder feiern dürfen.

 

Einladung zum Spiele- und Begegnungsnachmittag

Nach einer langen Corona-Pause lädt die PETRIschule in diesem Jahr wieder Kinder, Eltern, Verwandte und Freunde der Schule zum Spiele- und Begegnungsnachmittag ein. Besonders herzlich sind auch die Schulanfänger des kommenden Schuljahres eingeladen. Das Fest beginnt am Freitag, den 20. Mai 2022, um 14.00 Uhr und dauert bis 17.00 Uhr.  Eltern, Kinder und Lehrkräfte haben viele Mitmachaktionen vorbereitet. Trommel-, Zumba- und Tanz-AG werden die Zuschauer mit einem Auftritt sicher bestens unterhalten. Zudem stellt der PETRIganztag seine neuen Räumlichkeiten vor. Eine Cafeteria, der Grill- und Getränkestand sorgen für das leibliche Wohl. Wir freuen auf ganz viele Besucher!

Das Cover für den Schulplaner 2022/23 ist gewählt!

Das Siegerbild 2022/23

Zum 3. Mal rief Frau Schubring unter den Kindern des Ganztags zum Malwettbewerb auf. Wieder sollte das Deckblatt des zukünftigen Schulplaners gestaltet werden. Das Ganztagsteam wählte unter allen Einsendungen die Bilder dieser 13 Künstler aus: Sophia Rau, Henrike Knopf, Jella Freytag, Defne Yigit, Ksenia Detterer, Josefine Rabcenko, Cemre Ötgün, Julia Mitrofan, Enes Türkuglu, Frieda Gross, Lia Bölke, Finn Tschirner und Valentina Bartels..

Die 13 Bilder wurden auf der Homepage veröffentlicht und eine spannende Abstimmung nahm ihren Lauf. Bereits sehr früh zeichnete sich schon ein Favorit ab, dem aber drei weitere Bilder dicht auf den Fersen waren. Am Ende behielt dieses Bild aber die Nase vorne. Das Siegerbild mit dem Buchstaben C zeigt unsere PETRIschule und wurde von Jella Freytag gemalt.

Ihr Bild wird das neue Deckblatt des Schulplaners 2022/23. Das Team des PETRIganztags gratuliert der erfolgreichen Siegerin und dankt allen Einsendern für ihre Beteiligung. Frau Schubring wird sich in der nächsten Zeit mit den Preisen bei den 13 Kindern melden, deren Bilder zur Abstimmung kamen.

Ganz herzlichen Dank an alle, die an diesem Malwettbewerb teilgenommen und sich so zahlreich an der Abstimmung beteiligt haben.

 

Spendenaktion für die Ukraine

Wie viele andere Menschen machten auch uns die Nachrichten vom Krieg in der Ukraine sehr betroffen. Vor allem den vielen Kindern, die nun ihre Freunde, ihr Umfeld und ihr Zuhause verloren haben, wollten der 3. und 4. Jahrgang helfen. Gemeinsam entschlossen sie sich, die Menschen dort mit einer Spende zu unterstützen. So knüpften sie mit großem Engagement in den letzten 3 Wochen Armbänder in den Farben der ukrainischen Landesflagge, um ihre Solidarität zu demonstrieren.

Einen Teil der Armbänder verkauften sie im häuslichen Umfeld für einen Beitrag von 1€ pro Band. Dabei ist eine Summe von insgesamt 930 € gespendet worden. Das so gesammelte Geld wird an die Organisation "Save the Children e. V. gespendet und kommt so den Kindern in der Ukraine zugute. Die Klassen 3b und 3d schrieben hierzu auch kurze Berichte und danken allen Spendern ganz herzlich für ihre Unterstützung.

 

Helau und Alaaf

Nach einer furchtbar laaaaangen Durststrecke ohne Karneval war die PETRIschule endlich wieder fest in Jeckenhand!!! Vier Schulstunden lang wurde in den Klassen kräftig gefeiert. Es wurde zusammen gespielt, getanzt, gegessen... wie es auch in den Berichten der Klassen 1a, 1b, 1c, 2a, 2c und 3e zu sehen ist. Auf die traditionelle Polonaise und anschließender gemeinsamer Party in der Turnhalle musste dieses Jahr leider verzichtet werden. Dafür gab es eine verlängerte Disco-Pause auf dem Schulhof, die bei dem strahlenden Sonnenschein besonders viel Spaß machte. Viel zu früh musste schon wieder aufgeräumt werden. Nur zu gerne hätten die Kinder an diesem Tag mal sieben oder acht Stunden gehabt, denn der schöne Vormittag war viel zu schnell vorbei.

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Die gesamte PETRIschule versammelte sich auf dem Schulhof und gratulierte einer vollkommen überraschten Jubilarin mit dem zum Wetter nahezu passenden Ständchen "Heute kann es regnen, stürmen oder schneien...".

Das Kollegium und alle Kinder gratulieren unserer Schulleiterin Frau Streicher-Bönnighausen ganz herzlich zu ihrem runden Geburtstag.

 

Unsere Projektwoche ist gestartet!

Am Montag, den 7. Februar startete unsere diesjährige Projektwoche. Eine Woche, in der Unterricht ganz anders ist als „normal“. Ohne Mathe und Hausaufgaben, dafür mit viel Kunst, Musik und anderen tollen Aktivitäten in den Klassen.

In allen Jahrgängen wird zu verschiedenen Themen gearbeitet. Jahrgang 1 wählte „Das kleine WIR in der Schule“. „Rund ums Buch“ ist das Thema aller 2. Klassen. Der 3. Jahrgang sucht das „Glück“, während im 4. Jahrgang die Ganzschrift „Rosie und Moussa“ im Mittelpunkt steht.

Da leider wegen Corona der übliche Präsentationstag am Freitag ausfallen muss, berichten die Klassen auf der Homepage über ihre Projektwoche. Kl. 1a und Kl. 1c haben bereits ein kleines WIR aus Pappmaché gebastelt. Die Kl. 1b nähte das kleine WIR aus Filz. Kl. 2a lernte zuerst den Grüffelo und anschließend Zilly, die Zauberin kennen. Die Kl. 2c lernte neben Irma mit den großen Füßen ebenfalls den Grüffelo kennen. Auch in der Kl. 2b hielten der Grüffelo und Schriftrollen Einzug. Um Märchen drehte sich alles in der Kl. 2d.

In Kl. 3b, Kl. 3c und Kl. 3e verhalf der Pumpf "Loni" zum Glück und ein Glücksschwein wurde gekleistert.  Kl. 4a und Kl. 4b nahmen erfolgreich am Vorlesewettbewerb des 4. Jahrgangs teil. Wenn auch die Jahrgänge an unterschiedlichen Themen arbeiten, haben sie doch eine Gemeinsamkeit...den Spaß an der Projektwoche!

 

Liebe Eltern,

gestern Abend (am 25.1.22) hat das Schulministerium eine weitere Schulmail veröffentlicht zur

Anpassung des optimierten Lolli-Testsystems.

Die zweimal wöchentlich stattfindenden Lolli-Testungen bleiben erhalten, jedoch gibt es keine Einzelrückstellproben mehr. Die Labore können aus Kapazitätsgründen die Einzel-PCR-Testungen nicht mehr durchführen.

Wie das weitere Vorgehen aussieht, können Sie HIER oder durch einen Klick auf das nebenstehende Dokument lesen.

Weitere Details enthält auch die aktuelle Schulmail.

 

Sternsinger in der PETRIschule

Am Freitag, den 14.1.22, sind wieder die Sternsinger durch die PETRIschule gegangen. Sie wanderten von Klasse zu Klasse, gaben ihren Segen und sammelten Spenden für das Sternsinger-Missionswerk. Die Spendendose, die sie mitgenommen hatten, wurde von Klasse zu Klasse immer schwerer. Am Ende wog sie 2,5 kg. Wir waren alle vollkommen überwältigt von dieser sehr großzügigen Spendenbereitschaft. Es kam insgesamt eine unglaubliche Summe von 430,08 Euro zusammen.

Das gesamte Team der PETRIschule sagt allen Spenderinnen und Spendern ganz HERZLICHEN DANK! Diese Summe wird dem Pfarrbüro des Pastoralverbundes Corvey übergeben, sodass sie mit den übrigen Spenden, die in der ganzen Stadt gesammelt wurden, dem Sternsinger-Missionswerk überwiesen werden kann.

 

Informationen zur Optimierung des „Lolli-Testverfahrens“ nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die „Lolli-Tests“ gelten allgemein als ein erfolgreich eingeführtes und etabliertes Testverfahren, welches mittlerweile auch eine wichtige Bedeutung für die Eindämmung des Infektionsgeschehens in der gesamten Gesellschaft erlangt hat. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts, und sorgen dafür, dass Ihre Kinder die mit Abstand am besten kontrollierte Altersgruppe sind. Gleichwohl bestehen Chancen, das Testverfahren für alle an dem Projekt Beteiligten zu verbessern und so Entlastung und Planungssicherheit zu schaffen - für die Kinder, für die Lehrkräfte, aber insbesondere auch für Sie als Erziehungsberechtigte. Nachfolgend möchten wir Ihnen Informationen zur Optimierung des Testverfahrens an unseren Schulen in der Zeit nach den Weihnachtsferien zukommen lassen. Diese Informationen lesen Sie durch einen Klick auf das nebenstehende Dokument.

 

Es weihnachtet in allen Klassen

Leider müssen auch in diesem Jahr wieder die schönen Adventsfeiern mit der ganzen Familie ausfallen. Trotzdem ist schon seit einigen Wochen die Weihnachtszeit in unsere Schulklassen eingezogen. Überall werden Geschichten vorgelesen, Adventskalender geöffnet, gemalt und geschnippelt,…. Die 1b hat Lichter gebastelt und damit einen Lichtertanz eingeübt. In der 3b wird wunderbar weihnachtlich gesungen und in der 3c hatten Hefte und Bücher am Nikolaustag eine Pause. Die 2a musizierte einen Vormittag mit verschiedenen Instrumenten und malte den Weihnachtsmann nach Picasso, während die 2c und 2d einen ganzen Adventsvormittag lang fleißig bastelten. Nicht zu vergessen der Adventskalender der Klasse 2d auf unserer Homepage. Überhaupt war der 2. Jahrgang schon ganz früh in Weihnachtsstimmung, denn bereits seit den Sommerferien wird am Weihnachtsgeschenk für die Eltern gebastelt. Was es ist, wird noch nicht verraten.

Wir wünschen allen Kindern mit ihren Familien ein wunderbares, friedliches Weihnachtsfest, alles Gute für das neue Jahr und erholsame Ferien.

 

Weihnachten im Schuhkarton

Alle Jahre wieder beteiligen sich die Kinder der Petrischule mit riesiger Spendenfreude am Projekt "Weihnachten im Schuhkarton". Sie packten mit ihren Familien viele Päckchen für Jungen und Mädchen in vorwiegend in osteuropäischen Ländern. Ende November wurde der Geschenkeberg bei uns an der Schule von ehrenamtlichen Helfern eingesammelt und anschließend an bedürftige Familien verschickt. Meistens bekommen die Kinder ihre Geschenke im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier - in ihrem Kindergarten, ihrer Schule, aber auch in Einrichtungen für behinderte Kinder, in Ganztagesstätten, Kinderheimen oder Krankenhäusern. Ein herzliches Dankeschön an alle unsere Päckchenpacker, die durch ihre Spende anderen Kindern eine große Weihnachtsfreude machen werden!

 

Liebe Eltern,

(Stand 29.10.2021) Die Landesregierung hat beschlossen, dass ab dem 2. November 2021 auf die Maskenpflicht am festen Sitzplatz in der Klasse für alle Kinder verzichtet wird.

Details dazu finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw/28102021-verzicht-auf-die-maskenpflicht-am-sitzplatz-ab-dem-2-november-2021

Alle Kinder, die freiwillig weiterhin lieber eine Maske tragen möchten, können das natürlich sehr gerne so beibehalten. Sicherlich trägt es zur Gesundheit aller Kinder und Erwachsenen bei. Daher freuen wir uns über jeden, der zum Schutz aller anderen gerne weiter eine Maske trägt.

Herzliche Grüße aus der PETRIschule und ein schönes, verlängertes Wochenende!

 

Endlich wieder unterwegs!!!

Nach einer furchtbar langen Zeit, in der alle Ausflüge leider ausfallen mussten, geht es jetzt endlich wieder mit den Klassen "auf Tour". Der 2. Jahrgang hat sich gleich komplett mit allen vier Klassen auf den Weg zum Godelheimer See gemacht. Die Klassen 2a, 2b, 2c und 2d haben bereits einen Bericht zu ihrem Ausflug geschrieben. Auch der 1. Jahrgang machte seinen ersten gemeinsamen Ausflug zum Godelheimer See (Berichte der Klasse 1a, 1b und 1c). In Ottbergen ging die 3b auf die Suche nach Schlingnattern. Die Kunst-AG besuchte das Forum Jacob Pins und durfte dort tolle Bilder drucken.

Nachdem im letzten Jahr sogar die Waldjugendspiele ausfielen, konnten sie 2021 wieder für unseren 4. Jahrgang stattfinden. Die Klassen 4a und 4b berichten von ihrer Spurensuche im Wald. Auch auf Klassenfahrt durften wir uns begeben. Der 4. Jahrgang machte eine Reise ins Mittelalter und besuchte das Mittelalterdorf Bokenrode (Berichte der Klassen 4a, 4b und 4c). In der Klasse 4a stand sogar noch eine Stadtrallye auf dem Programm.

Fantastisch, dass wir solche gemeinsamen Aktivitäten wieder genießen dürfen!!!

 

Infoblatt für Eltern zur Einzelregistrierung nach einer positiven Pooltestung

(Stand 14.9.2021) Im Falle einer positiven Pooltestung ist es erforderlich, alle Kinder in diesem Pool nochmals einzeln zu testen. Da die Vorgangsweise der Registrierung gerne zu Schwierigkeiten führt und Fragen aufwirft, hat das Labor Krone ein anschauliches Infoblatt zur Einzelregistrierung für Eltern entworfen. Wir hoffen, es wird Ihnen eine Hilfe sein. Das Infoblatt kann hier oder durch einen Klick auf nebenstehendes Bild heruntergeladen werden.

 

 

                                                                                               Höxter, im September 2021

Liebe Eltern der zukünftigen Schulanfänger,

Ihr Kind wird im August 2022 schulpflichtig. Bereits im kommenden Oktober nehmen die Grundschulen die Anmeldungen entgegen.

Trotz der Corona-Pandemie möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, die PETRIschule und den PETRIganztag kennenzulernen. Wir haben den Ablauf dieses Vormittags mit einem entsprechenden Hygienekonzept geplant. Daher werden keine Schulkinder im Haus sein.

Wir öffnen unser Schulhaus für Sie am

Samstag, 02. Oktober 2021

von 9 – 12 Uhr.

Nach der Begrüßung auf dem Schulhof werden Sie von einem Lehrerteam in Kleingruppen zusammen mit Ihrem Kind ins Schulhaus begleitet.

In den Klassen bekommen Sie dann Einblicke in den Anfangsunterricht der PETRIschule. Sie erleben mit Hilfe von Unterrichtsmaterialien und den digitalen Tafeln wie die Kinder an unserer Schule lernen.

Anschließend werden Frau Schubring und Mitarbeiter des PETRIganztags auf dem Schulhof über Abläufe in der Betreuung berichten. Je nach Witterung gibt es auch für die Kinder Mitmachaktionen.

Die Baumaßnahmen sind an unserer Schule noch nicht abgeschlossen. Die Fertigstellung ist für Ende November 2021 geplant. Sie können sich gerne von den neuen Räumlichkeiten einen ersten Eindruck verschaffen.

Bei Interesse benötigen wir aufgrund der Corona Pandemie für unsere Planung diese Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Herzliche Grüße aus der PETRIschule

Höxter, den 06. September 2021

Liebe Eltern,

 

heute vor genau einem Jahr hat uns

unser lieber Hausmeister Wolfgang Ditter

durch seinen plötzlichen Tod verlassen.

 

Wir denken heute in liebevoller Erinnerung und Dankbarkeit ganz besonders an ihn.

 

Aktuelle Hygienemaßnahmen in der PETRIschule

Liebe Eltern, die meisten Hygieneregeln werden Ihnen sicher noch aus der Vergangenheit bekannt sein. So behält beispielsweise die AHA-Regel ihre Gültigkeit, auch gelüftet wird weiterhin und Masken müssen noch immer im Unterricht getragen werden.

Alle weiteren Einzelheiten zum aktuellen Hygienekonzept unserer Schule können Sie hier oder im nebenstehenden Dokument nachlesen.

Schülerausweis als Testnachweis???

Seit dem 20. August gilt in NRW die sogenannte "3G-Regel", sobald die 7-Tage-Inzidenz in einer Kommune an fünf Tagen hintereinander über 35 liegt. Es bedeutet, dass in bestimmten Innenbereichen nur Zutritt hat, wer geimpft, genesen oder getestet ist und dies nachweisen kann. Zu diesem Personenkreis zählen auch schulpflichtige Kinder. Doch für sie gelten eigene Regeln.

Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren sind von dieser Nachweispflicht ausgenommen und ein Schülerausweis ist nicht vorzulegen.

Schulpflichtige Kinder werden weiterhin zweimal pro Woche in der Schule getestet und gelten daher auch in ihrer Freizeit automatisch als getestete Personen. Durch die Schultestungen sind sie den PCR-Getesteten gleichgestellt.

Ein Schülerausweis wird normalerweise erst für Kinder ab 15 Jahren ausgestellt. Laut Schulministerium müssen daher Kinder, bei denen wegen ihres Alters davon ausgegangen werden kann, dass sie Schüler sind, keinen Schülerausweis vorlegen, um ihren Status als getestet nachzuweisen.

 

Der 1. Schultag

Auch in diesem Jahr fand die Einschulungsfeier unserer I-Männchen wieder im kleinen Kreis statt. Sicherlich warteten die Kinder und ihre Familien schon lange auf diesen besonderen Tag. Nacheinander begrüßten Pastor Grunze und Frau Streicher-Bönnighausen die Erstklässler mit ihren Eltern auf dem Schulhof. Die 4. Klassen spielten die Geschichte vom Löwen Leo vor, der ebenfalls seinen ersten Schultag hatte und ganz aufgeregt war. Zum Schluss entließ die 4c unsere neuen Schulkinder mit dem Lied „Hurra, ich bin ein Schulkind!“ in eine spannende erste Unterrichtsstunde (Fotos).

Allen Kindern wünschen wir einen schönen Schulanfang mit ganz viel Freude am Lernen.

 

Liebe Eltern,

(Stand 17. August 2021) nach den Sommerferien freuen wir uns auf den Start ins neue Schuljahr. Ich hoffe, Sie konnten sich in den vergangenen Wochen mit Ihren Kindern erholen. Nachdem das letzte Schuljahr von viel Unruhe geprägt war, hoffen wir auf einen guten Verlauf im kommenden Schuljahr.

Die bekannten Hygieneregeln, Testungen und Laufwege bleiben bestehen.

Am ersten Schultag (18.08.21) werden die Jahrgänge 2, 3 und 4 komplett getestet (Pooltestung), ab der nächsten Woche testen wir im bekannten Rhythmus (1./2. Jg Mo + Mi, 3./4. Jg. Di + Do).

Masken werden generell im Schulhaus getragen. Auf den Schulhöfen dürfen sie abgesetzt werden.

Die Kinder aus den ersten und zweiten Klassen nutzen bitte morgens die Eingänge über den kleinen Schulhof, die dritten und vierten Klassen die Eingänge über den großen Schulhof.

Eltern kommen im Regelfall nicht ins Schulhaus. Terminvereinbarungen über die Lehrkräfte oder das Sekretariat sind selbstverständlich möglich.

Die Pausen finden wieder im ursprünglichen Rhythmus statt, d.h. nicht mehr versetzt.

Nach aktuellem Stand müssen bei einem positiven Corona-Fall in einer Klasse nur noch die „Sitznachbarn“ in Quarantäne. In einem konkreten Fall prüft das Gesundheitsamt und wird entsprechend entscheiden. Sollte nach einer Pool-Testung ein positiver Befund auftreten, müssen zunächst Einzel-PCR-Tests erfolgen um das positive Kind zu ermitteln. In der Zwischenzeit darf die komplette Klasse nicht in der Schule unterrichtet bzw. betreut werden.

Ab der kommenden Woche werden wir montags bis donnerstags wieder Hausaufgaben aufgeben.

Der Umzug in unseren Anbau wird sich verzögern. Wir gehen z.Zt. davon aus, nach den Herbstferien die neuen Betreuungsräume nutzen zu können. Die neue Mensa wird aufgrund von Lieferschwierigkeiten erst in der zweiten Novemberhälfte bezugsfertig sein. Dadurch findet der Sportunterricht weiterhin im Freien statt. Die Kinder brauchen dabei keine Maske tragen.

In den nächsten Wochen finden die Klassenpflegschaftsabende statt, Einladungen folgen. Sie werden jeweils im Klassenraum Ihres Kindes durchgeführt. Pro Kind kann ein Erwachsener teilnehmen, mit Maske, geimpft, genesen oder getestet. Dabei werden Sie auch unsere digitalen Tafeln kennenlernen!!!!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern auch im Namen des Kollegiums einen guten Start ins neue Schuljahr, gemeinsam werden wir die kommenden Herausforderungen meistern!

Herzliche Grüße aus der PETRIschule

Margit Streicher-Bönnighausen